Links überspringen

Glasfaserplanung: „Weiter so“ wie bisher?

Wir sind anderer Auffassung und haben deswegen zusammen mit der EWE TEL Ende 2018 angefangen an einem – für Telekommunikationsunternehmen – bekannten Ausgangsproblem zu arbeiten.

Die Herausforderung lag darin, potentielle Glasfaserausbaugebiete im Vertriebsgebiet der EWE zu identifizieren und die mit dem Ausbau verbundenen Kosten abzuschätzen. Schnelle Berechnungen waren zum damaligen Zeitpunkt, mit den gängigen technischen Hilfsmitteln schlichtweg nicht möglich. Der ganze Prozess war nicht durchgängig digitalisiert und daher sehr zeit- und ressourcenintensiv.

Die grobe Lösungsidee: Im Prinzip wollte der Kunde ein Tool, das potenzielle Teilgebiete identifiziert, die Aufwände pro Gebiet optimiert berechnet und in einem Ranking abbildet, um die Frage zu beantworten, welche Gebiete für den initialen Ausbau lohnenswert sind.

Daraufhin haben wir ein Verfahren entwickelt, das mit Hilfe von künstlicher Intelligenz interessante Ausbaugebiete identifiziert und automatisiert berechnet. Was früher Wochen und Monate gedauert hat, geschah nun in Sekunden und Minuten. Der erste Wurf sah so aus:

Die 1. Version von gridlux…
…noch etwas unübersichtlich…
…aberd die wesentlichen Funktionen sind schon integriert.

Die Version 1.0 haben wir im März 2019 auf den Fiberdays vorgestellt, um uns ein initiales Feedback der Nutzer einzuholen. Die Rückmeldungen zu gridlux waren durchgehend positiv, was uns dazu veranlasst hat das Produkt weiterzuentwickeln und jeden Vorschlag, jede Idee in unser Produkt-Backlog aufzunehmen. Im Laufe der Zeit ergaben sich aus den zahlreichen Gesprächen mit potenziellen Interessenten, möglichen Kooperationspartnern und Kunden weitere User-Stories und Verbesserungsvorschläge. Wir gehen bei der Entwicklung von gridlux inkrementell vor, sodass wir das Online-Tool kontinuierlich verbessert haben. Das betrifft zum einen die Performance und zum anderen hat sich auch das „Gesicht“ von gridlux etwas verändert:

Die neue Login-Maske.
Die Navigation ist „aufgeräumter“.
Die Planungsergebnisse werden im Detail dargestellt.

Diese Version 2.0 möchten wir nun einer größeren Gruppe von Menschen als Demo zur Verfügung stellen. Wir sind der Auffassung dass gute Produkte und Dienstleistungen nur geschaffen und verbessert werden können, wenn Sie das Nutzerproblem lösen und dafür ist das Feedback dieser Grupppe essenziell.

Falls auch Sie gridlux live „erleben“ möchten, können Sie sich unter folgendem Link für unsere Demoversion anmelden.

Sie haben Fragen, Anregungen, Wünsche dann nutzen Sie unser Kontaktformular!

gridlux.de/demo